Kindergarten „Villa Sonnenschein“

IMG_20160815_165758907_HDRDie Kindertagesstätte Villa Sonnenschein ist eine kommunale Einrichtung, welche unter der Trägerschaft der Ortsgemeinde Unnau steht.

Der Ortsgemeinde Unnau gehören die Ortsteile Korb und Stangenrod an. Des weiteren besuchen Kinder aus der Nachbargemeinde Bölsberg die Kita.

Die Kita besteht aus vier Gruppen in denen bis zu 90 Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren betreut werden können. Es stehen 19 Plätze für U3 Kinder zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir für 44 Kinder eine Ganztagsbetreuung an. Das Essen für die Ganztagskinder wird aus dem Nachbarort vom “Hotel zur Post” geliefert.

Allgemeines:

In unserer Tagesstätte sind sozialpädagogische Fachkräfte, Mitarbeiter im hauswirtschaftlich-technischen Bereich sowie Reinigungskräfte beschäftigt.

Auf der Grundlage von gegenseitigem Vertrauen arbeiten wir zum Wohl unserer Kita-Kinder und ihren Familien konstruktiv zusammen. Das Ziel unserer Arbeit ist es die Kinder in der Entwicklung zu begleiten, ihre Bedürfnisse zu erkennen und ihre Interessen zu vertreten. Den Schwerpunkt unserer Arbeit sehen wir in der individuellen Förderung jedes einzelnen Kindes.

Das pädagogische Konzept der Kita „Villa Sonnenschein“

In den ersten sechs Lebensjahren ist Ihr Kind in besonderer Weise empfänglich für Anreize aus der Umwelt im Zusammenhang mit Bewegung, Sprache und sozialem Handeln. Es ist also wissbegierig und möchte neu Erfahrungen sammeln. Unsere Aufgabe ist es individuell jedem einzelnen Kind immer wieder neue Anreize zu setzen, Bildungsprozesse durch gezielte schriftliche Beobachtung zu ermitteln und in Gang zu setzen.

Unser Team möchte Ihrem Kind helfen sich hier gut aufgehoben und sicher zu fühlen. Wir zeigen ihm, wie man mit anderen Menschen gut zu Recht kommt und dabei eigene Bedürfnisse nicht vergisst.

Kinder brauchen Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, um aktiv und mutig ihren Weg zu gehen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht sie dabei zu unterstützen und zu begleiten, indem wir ihnen ermöglichen sich kreativ auszudrücken und neu erworbene Kenntnisse zu vertiefen und zu erweitern. Wir möchten, dass unsere Kinder erleben:

Ich kann Was!

Bei uns erproben daher alle Kinder ihr Können in unterschiedlichen Situationen. Dadurch erlangen sie ein Selbstbewusstsein, das ihnen ermöglicht, selbst bestimmt zu handeln.

Nach dem Motto: Hilf mir es selbst zu tun! (Maria Montessori)

Unsere Kinder probieren den Umgang mit verschiedensten Materialien aus. Sie haben Gelegenheit zum Forschen und Entdecken.

Gute Ideen entstehen beim Tun!

Durch spezielles Lern- und Übungsmaterial und gezielte Förderung ermöglichen wir Ihrem Kind einen fließenden Übergang in die Schule. Dadurch erreicht es eine Erweiterung seines Bildungs- und Entwicklungsstandes.

Weiterhin liegt es uns am Herzen, dass traditionelle Werte im Umgang miteinander nicht verloren gehen: Hilfsbereitschaft, Höflichkeit, sowie Regelverständnis stehen in unserer pädagogischen Arbeit im Vordergrund und werden mit gutem Beispiel vorgelebt.

Raumangebot

Durch unser Teiloffenes Konzept haben die Kinder Möglichkeit sich in verschiedenen Räumen aufzuhalten, in denen sie betreut werden. Durch regelmäßiges Austauschen der Spielangebote haben wir die Möglichkeit immer auf die Bedürfnisse Ihrer Kinder einzugehen.

Unser Außengelände bietet altersgerechte Spielgeräte für die 2 bis 6 jährigen Kinder an. Für die U3 Kinder gibt es zusätzlich angrenzend an einem Gruppenraum ein zweites separates Spielgelände.

Die direkt gegenüberliegende Concordia-Halle kann an den Vor- und Nachmittagen /je nach Belegung der Grundschule) als Ausweichmöglichkeit genutzt werden. Dort werden z.B. Bewegungsbaustellen aufgebaut, Turneinheiten durchgeführt, Kreisspiele angeboten, etc. Ebenso besteht die Möglichkeit gegenüber den Gastraum zu nutzen, in dem Ihren Kindern Spielangebote zur Verfügung stehen und wir verschiedene Kurse wie Stifthaltung, Zahlenland, ABC-AG, etc anbieten.

 

img_0383   img_0388

img_0393   img_0395